Mai 2008

N R . 4 9

02.05.2008
Tierrettung
Am Tierpark
Ein Hund hatte sich zwischen aufgeschichteten Baumstämmen verkeilt, mittels Kreuzhacke und Brecheisen wurde er durch die Feuerwehr befreit.
Einsatzzeit: 12:55 - 13:16 Uhr
Eingesetzt: RW 2

N R . 5 0

03.05.2008
Kleinbrand
Erlenweg
Nach einem Brand einer Waschmaschine musste der Keller Entraucht werden.
Einsatzzeit: 16:50 - 17:30 Uhr
Eingesetzt: LF 44/2, RW 2

N R . 5 1

06.05.2008
Brandmeldeanlage
Fa. Schweickert
Fehlalarm - ausgelöst durch Bohrarbeiten.
Einsatzzeit: 17:18 - 17:40 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24, LF 20/20, TM 30, GW-Mess

N R . 5 2

08.05.2008
Brandmeldeanlage
Session Kulturwerk
Fehlalarm - Ursache nicht bekannt.
Einsatzzeit: 18:48 - 19:29 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24, LF 20/20, TM 30

N R . 5 3

10.05.2008
Brandmeldeanlage
SAP - Gebäude 1
Ein durch Dachdeckerarbeiten ausgelöstes Feuer im 6.OG des Bürogebäudes, welches jedoch schon vor einiger Zeit durch die Dachdecker gelöscht worden war, war die Ursache für die Verrauchung im 5. OG. Die Geschosse wurden mit der Wärmebildkamera auf weitere Brandausbreitung untersucht. Dabei konnte kein Brand mehr festgestellt werden. Im Dachbereich wurden die Dacheinläufe und der Fugen mit Wasser geflutet.
Einsatzzeit: 14:12 - 15:39 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24, LF 20/20, TM 30, GW-M

N R . 5 4

10.05.2008
Grasnabenbrand
BAB 6 - Richtung Karlsruhe - kurz vor AS Kronau
Am rechten Fahrbahnrand brannten ca. 30 qm Grünstreifen. Der Brand wurde gelöscht.
Einsatzzeit: 19:48 - 20:31 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24, LF 20/20, KEF mit VAA

N R . 5 5

12.05.2008
Containerbrand
BAB 5 - Richtung HD - Parkplatz vor Hardtwaldraststätte
Brand gelöscht
Einsatzzeit: 12:20 - 13:05 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24

N R . 5 6

16.05.2008
Sicherheitswachdienst
Stadion FCA
Fußballspiel
Einsatzzeit: 17:00 - 20:45 Uhr
Eingesezt: KEF

N R . 5 7

18.05.2008
Wasser in Gebäude
Rudolf-Diesel-Straße
Eine Fläche von 30 qm stand ca. 3 cm unter Wasser. Das Wasser wurde mit zwei Wasersauger aufgenommen.
Einsatzzeit: 17:16 - 18:10 Uhr
Eingesetzt: LF 8, MTW 1

N R . 5 8

19.05.2008
Brandmeldeanlage
Waldschule
Fehlalarm - wurde durch Bauarbeiten ausgelöst.
Einsatzzeit: 10:36 - 11:10 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24, GW-Mess

N R . 5 9

27.05.2008
Starke Rauchentwicklung
Industriegebiet
Keine Rauchentwicklung festellbar.
Einsatzzeit: 00:48 - 01:22 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24, LF 20/20, TM 30, KdoW, GW-Mess

N R . 6 0

30.05.2008
Brandmeldeanlage
Fa. Müller
Fehlalarm - ausgelöst durch Wasserschaden
Einsatzzeit: 18:33 - 19:00 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24, GW-Mess

N R . 6 1 - 2 5 2

30.-31.05.2008
Wasserschaden
Stadt- und Industriegebiet

Arbeitsreiche Tage durch Unwetter

Durch das unwetterartige Gewitter am Freitag abend wurde der Freiwilligen Feuerwehr Walldorf viel Arbeit beschert. Durch die sintflutartigen Regenfälle liefen im gesamten Stadt- und Industriegebiet Wohnungen, Keller und Tiefgaragen mit Wasser voll, teilweise bis unter die Decke. Die um 18.30 Uhr alarmierte Walldorfer Wehr war auf Grund der hohen Anzahl von Einsatzstellen auf Hilfe der umliegenden Feuerwehren angewiesen. Auch das THW war mit drei Ortsverbänden im Einsatz. Um 6 Uhr am Samstag morgen wurden die Arbeiten für zwei Stunden unterbrochen, damit die Einsatzkräfte wenigstens ein bisschen Schlaf erhaschen konnten. Ab 8Uhr war die Feuerwehr Walldorf nochmals bis 17:30 Uhr unterwegs, um auch die letzten Keller vom Wasser zu befreien und ihre Gerätschaften wieder einsatzbereit zu machen. Insgesamt zählte die Feuerwehr 216 Schadensstellen, an denen sie tätig werden musste. Auf Grund der hohen Anzahl von Hilfeersuchen mussten sich viele Geschädigte über Stunden gedulden, bis auch ihnen Hilfe zu Teil wurde. Die Feuerwehr Walldorf war Freitag und Samstag mit allen Einsatzkräften und Fahrzeugen im Einsatz, um die Folgen des Unwetters zu beseitigen. Insgesamt waren Freitagnacht 225 Einsatzkräfte aus Walldorf und den Nachbarwehren und des THW vor Ort, 14 davon im Feuerwehrhaus, um die eingesetzten Kräfte zu koordinieren. Auch Bürgermeister Merklinger war längere Zeit im Haus der Feuerwehr, um sich einen Überblick zu verschaffen.
Einsatzzeit: 18:30 - ca. 06:00 Uhr
Eingesetzt:
LF 20/24, LF 20/20, TM 30, KdoW, GW-Mess, MTW 1, MTW 2, Kef, Kdow, GW-T, LF 8
Feuerwehr Sandhausen, Leimen, Rauenberg, Rotenberg, Frauenweiler, Schatthausen, Baiertal, Schwetzingen, Malsch, Bammental, Dielheim
THW Wiesloch/Walldorf, Sinsheim, Eberbach
Unterkreisführer, Bürgermeister
Gesamt: 225 Einsatzkräfte (FW: 168, THW: 43, Leitungspersonal: 14)

N R . 2 5 3 - 2 7 5

31.05.2008
Wasserschaden
Stadt- und Industriegebiet
Arbeitsreiche Tage durch Unwetter

Durch das unwetterartige Gewitter am Freitag abend wurde der Freiwilligen Feuerwehr Walldorf viel Arbeit beschert. Durch die sintflutartigen Regenfälle liefen im gesamten Stadt- und Industriegebiet Wohnungen, Keller und Tiefgaragen mit Wasser voll, teilweise bis unter die Decke. Die um 18.30 Uhr alarmierte Walldorfer Wehr war auf Grund der hohen Anzahl von Einsatzstellen auf Hilfe der umliegenden Feuerwehren angewiesen. Auch das THW war mit drei Ortsverbänden im Einsatz. Um 6 Uhr am Samstag morgen wurden die Arbeiten für zwei Stunden unterbrochen, damit die Einsatzkräfte wenigstens ein bisschen Schlaf erhaschen konnten. Ab 8Uhr war die Feuerwehr Walldorf nochmals bis 17:30 Uhr unterwegs, um auch die letzten Keller vom Wasser zu befreien und ihre Gerätschaften wieder einsatzbereit zu machen. Insgesamt zählte die Feuerwehr 216 Schadensstellen, an denen sie tätig werden musste. Auf Grund der hohen Anzahl von Hilfeersuchen mussten sich viele Geschädigte über Stunden gedulden, bis auch ihnen Hilfe zu Teil wurde. Die Feuerwehr Walldorf war Freitag und Samstag mit allen Einsatzkräften und Fahrzeugen im Einsatz, um die Folgen des Unwetters zu beseitigen. Insgesamt waren Freitagnacht 225 Einsatzkräfte aus Walldorf und den Nachbarwehren und des THW vor Ort, 14 davon im Feuerwehrhaus, um die eingesetzten Kräfte zu koordinieren. Auch Bürgermeister Merklinger war längere Zeit im Haus der Feuerwehr, um sich einen ?berblick zu verschaffen.
Einsatzzeit: 08:00 - ca. 18:00 Uhr
Eingesetzt:
LF 20/20, KdoW, GW-Mess, MTW 1, Kef, Kdow, GW-T, LF 8

Letzter Einsatz

170

10.12.2017

Mülleimerbrand

Hauptstraße

_____________________________________

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

_____________________________________

Euro-Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

_____________________________________

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit - es kostet nur wenig Zeit

Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird. Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.

Impressum | Kontakt