Januar 2007

N R . 1

06.01.2007
PKW-Brand
BAB 6 - Richtung Mannheim
Das Feuer war bereits gelöscht. Kein Einsatz erforderlich.
Einsatzzeit: 09:52 - 10:33 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24, TLF 16/25, KEF mit Verkehrsabsicherungsanhänger

N R 2

12.01.2007
Rauchentwicklung
Kegelsporthalle Rudolf-Diesel-Str.
Die Rauchentwicklung stellte sich als ein elektrischer Defekt dar. Der Starter einer Neonröhre war durchgebrannt. Kontrolle mit Wärmebildkamera, keine weiteren Maßnahmen erforderlich.
Einsatzzeit: 16:09 - 16:43 Uhr
Eingesetzt: GW-M, LF 20/24, TM30, TLF 16/25, KdoW

N R . 3

14.01.2007
Wasser im Keller
Rennbahnstrasse
Eine Kellerfläche von ca. 50qm standen 5 cm unter Wasser. Das Wasser wurde mit einem Wassersauger abgepumpt. Die Ursache war ein Defekt der Heizung.
Einsatzzeit: 11:37 - 12:25 Uhr
Eingesetzt: LF 8

N R . 4

16.01.2007
Containerbrand
IKEA
Ein Karton-Presscontainer an dem ein Tag vorher geschweißt wurde qualmte und wurde abgelöscht.
Einsatzzeit: 04:26 - 05:12 Uhr
Eingesetzt: LF 20

N R . 5 - 1 6

18.01.2007
Sturmschaden
Stadtgebiet
Mehrere Bäume umgestürzt und Dächer abgedeckt.
Einsatzzeit: 13:44 - 22:30 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25, TM 30, LF 8, RW 2

N R . 1 7 - 2 2

19.01.2007
Sturmschaden
Stadtgebiet
Mehrere umgestürzte Bäume beseitigt.
Einsatzzeit: 08:59 - 13:40 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25, TM 30

N R . 2 3 - 2 5

20.01.2007
Sturmschaden
Stadtgebiet
Mehrere umgestürzte Bäume beseitigt.
Einsatzzeit: 12:13 - 14:00 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25, TM 30

N R . 2 6

28.01.2007
Wasser in Wohnung
Tannenweg
Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.
Einsatzzeit: 14:49 - 15:10 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24

Letzter Einsatz

162

23.11.2017

Verkehrsunfall LKW

BAB6 -> Heilbronn

_____________________________________

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

_____________________________________

Euro-Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

_____________________________________

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit - es kostet nur wenig Zeit

Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird. Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.

Impressum | Kontakt