März 2003

Nr.22

10.03.03
PkW Brand
BAB 5 FRA 585
Fehlalarm - Es konnte kein brennender PKW gefunden werden.
Einsatzzeit: 15:57 -16:33
Eingesetzt: TLF 16/25, TLF 8/18, VRW

Nr.23

11.03.03
Diesel läuft aus LKW
BAB 6
Fehlalarm - die Einsatzstelle wurde von der Leitstelle verwechselt und lag nicht in unserem Einsatzgebiet
Einsatzzeit: 18:04 -18:16
Eingesetzt: -

Nr.24

13.03.03
Wohnmobilbrand
Dannheckerstraße
Das Wohnmobil wurde mit feuchtem Holz beheizt. Das verursachte eine starke Rauchentwicklung. Kein Einsatz erforderlich
Einsatzzeit: 19:15 - 19:29
Eingesetzt: VRW; TLF16/25

Nr.25

16.03.03
Waldbrand
Wald hinter dem Tierpark
Eine Fläche von ca. 5x10m steht zum Teil in Vollbrand. Der Brand wurde mit zwei C-Rohren gelöscht. Die Ursache für den Brand ist nicht bekannt.
Einsatzzeit: 15:15 - 15:50 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25, TLF 8/18, KdoW

Nr.26

17.03.03
Waldbrand
Wald hinter dem Tierpark
Eine kleine Fläche brannte im Wald. Brand wurde gelöscht.Brandursache vermütlich Brandstiftung.
Einsatzzeit: 15:21 - 16:06 Uhr
Eingesetzt: TLF 8/18

Nr.27

19.03.03
Brand einer Mülltonne
Heidelbergerstraße
Es brannte eine Mülltonne. Der Brand wurde mit einem Gartenschlauch gelöscht. Die Brandursache war vermutlich Brandstiftung.
Einsatzzeit: 11:52 - 12:44 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25

Nr.28

23.03.03
Wohnungsbrand
Ringstraße
Fehlalarm durch böswillige Alarmierung! Danke für die Unterstützung durch die Kameraden der Feuerwehr Nußloch!
Einsatzzeit: 01:22 -01:42
Eingesetzt: TLF16/25, LF 8, RW2, KdoW

Nr.29

23.03.03
PkW Brand
BAB6
Der PKW-Brand war beim Eintreffen bereits von Privatpersonen gelöscht. Die Batterie wurde abgeklemmt und die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Polizei abgesichert.
Einsatzzeit: 13:51 - 14:30
Eingesetzt: VRW, TLF 16/25, TLF8/18

Nr.30

24.03.03
Gefahrgutaustritt
Amselweg
Der Schlauch eines Baustellenfahrzeugs ist geplatzt. Dabei ist es zum Gefahrstoffaustritt gekommen. Es handelte sich um Polyol, das als Zusatzmittel für Estricharbeiten verwendet wir. Da nicht bekannt war, dass es sich um Gefahrgut handelte wurde von der Leitstelle nur Kleinalarm ausgelöst. Da dadurch nicht genügent Personal verfügbar war, mußte noch einmal nachalarmiert werden. Nachdem bekannt war um was für einen Stoff es sich handelte, wurde die auslaufende Flüsseikeit mit Bindemittel aufgenommen. Nachdem der Auffangbehälter an der Einsatzstelle war, wurde die Flüssigkeit damit aufgefangen. Dazu waren zwei Trupps mit Filtergeräten und ein Trupp unter PA im Einsatz. In der Zwischenzeit versuchte das Personal des GW-Mess Kontakt mit der niederländischen Herstellerfirma auszunehmen, um abzuklären wie man den Stoff entsorgen muß. Die Firma Biotec wurde verständigt um die Straße zu reinigen und den ausgetretenen Gefahrstoff zu entsorgen. Nachdem die Auffangarbeiten abgeschlossen waren, wurden die eingesetzten Trupps gereinigt. Nach den Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle an die Fa. Biotec übergeben.
Einsatzzeit: 13:20 - 16:20
Eingesetzt: VRW, TLF 8/18, GW-Mess, RW 2, MTW mit Anhänger

Nr.31

27.03.03
Brandmeldeanlage
Hotel Holiday Inn
Fehlalarm - ausgelöst durch Zigarettenrauch.
Einsatzzeit: 12:32 - 12:55
Eingesetzt: TLF 16/25, LF 8

Letzter Einsatz

170

10.12.2017

Mülleimerbrand

Hauptstraße

_____________________________________

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

_____________________________________

Euro-Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

_____________________________________

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit - es kostet nur wenig Zeit

Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird. Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.

Impressum | Kontakt