Oktober 2002

Nr. 109, 110, 111

01.10.02
Verkehrsunfall mit LKW
BAB 6 - Richtung Heilbronn - kurz vor AS Rauenberg
Ein LKW, beladen mit einem Bürocontainer, ist auf einen Silozug aufgefahren. LKW-Fahrer des auffahrenden LKWs wurde dabei eingeklemmt. Der Fahrer mußte mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Der Fahrer ist im Rettungswagen verstorben.
Um 17:25 Uhr ereignete sich auf der Gegenfahrbahn ein weiterer Unfall. Der VRW ist die Unfallstelle angefahren. Nach einem Auffahrunfall hat sich ein PKW überschlagen. Es wurden keine Personen verletzt, keine Tätigkeit für die Feuerwehr.

Um 19:30 Uhr wurden wir zum dritten Einsatz geholt. Ein LKW-Anhänger riss samt Kupplung vom Zugfahrzeug ab. Hier begrenzte sich unser Einsatz allerdings auch nur auf Absicherungsmaßnahmen und Ausleuchtung

Einsatzzeit: 16:06 - 20:50 Uhr
Eingesetzt: KdoW, VRW, GW-Mess, TLF 16/25, RW 2, TLF 8/18

Nr. 112

03.10.02
Ölspur
Hauptstraße/Schloßweg
Die Ölspur wurde abgestreut
Einsatzzeit: 20:41 - 21:15 Uhr
Eingesetzt: KdoW, RW 2, TLF 16/25

Nr. 113

07.10.02
Bandmeldeanlage
Fa. Rimmler
Fehlalarm - Ursache nicht bekannt.
Einsatzzeit: 12:37 - 13:00 Uhr
Eingesetzt: KdoW, RW 2, TLF 16/25

Nr. 114

07.10.02
Bandmeldeanlage
FOM Partner Port
Fehlalarm - Ursache nicht bekannt.
Einsatzzeit: 19:48 - 20:20 Uhr
Eingesetzt: KdoW, RW 2, TLF 16/25, LF 8

Nr. 115

07.10.02
Person im Fahrstuhl
Hotel Domizil Schwetzinger Str.
Person wurde aus Fahrstuhl befreit.
Einsatzzeit: 19:39 - 20:05 Uhr
Eingesetzt: RW 2, VRW

Nr. 116

14.10.02
LKW-Brand
BAB 6 Richtung Mannheim
Sattelauflieger stand in Flammen und wurde mit einem Schaumrohr und einem Schnellangriffsrohr gelöscht. Autobahn wurde bis zur Ankunft des Apschleppunternehmens ausgeleuchtet.
Einsatzzeit: 23:50 - 02:30 Uhr
Eingesetzt: KdoW, TLF 16/25, RW 2, VRW, TLF 8/18

Nr. 117

18.10.02
Kleinalarm
Nusslocherstrasse
Bei einer Gaststätte war eine Glascheibe eingeschlagen. Diese wurde provisorisch mit Folie verschlossen.
Einsatzzeit: 05:06 - 5:55 Uhr
Eingesetzt: VRW, GW-Meß

Nr. 118

23.10.02
Brandmeldeanlage
Stadtbücherei
Fehlalarm - ausgelößt durch das Backen von Waffeln.
Einsatzzeit: 10:51 - 11:15 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25

Nr. 119

26.10.02
Sturmschaden
Heidelbergerstrasse
Ziegel drohten vom Dach zu stürtzen. Ziegel wurden gesichert.
Einsatzzeit: 09:20 - 09:50 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25

Nr. 120

27.10.02
Brandmeldeanlage
FOM-Partner Port
Fehlalarm - ausgelößt durch Staubaufwirblung im Bodenkanal.
Einsatzzeit: 17:36 - 18:00 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25, LF 8, KdoW

Nr. 121 - 128

27.10.02
Sturmschaden
Stadtgebiet und Bundesstraße
Umgestürzte Bäume und Bauzäune beseitigt, abgedeckte Dächer wieder verschlossen.
Einsatzzeit: 18:00 - 19:50 Uhr
Eingesetzt: TLF 16/25, TLF 8/18, LF 8, RW 2, VRW, KdoW, GW-Mess, MTW

Nr. 129

28.10.02
Sturmschaden / Verkehrsunfall
B 291 - Richtung Oftersheim
Die Bundesstraße wurde am Vorabend von der Polizei gesperrt. Ein PKW-Fahrer hatte diese Absperrung ignoriert und konnte vor einem über der Straße liegenden Baum nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Baum wurde beseitigt und an dem verunfallte Fahrzeug wurde die Batterie abgeklemmt. Es gab keine Verletzten.
Einsatzzeit: 07:02 - 8:30 Uhr
Eingesetzt: RW 2, TLF 8/18

Nr. 130

28.10.02
Sturmschaden
Schwetzingerstr.
Baum drohte Dach einzudrücken, er wurde beseitigt.
Einsatzzeit: 11:20 - 12:15 Uhr
Eingesetzt: TLF 8/18

Nr. 131

28.10.02
Türöffnung
Hans-Holbeinstr.
Eltern wurden von ihrem Kleinkind ausgesperrt
Einsatzzeit: 23:08 - 23:31 Uhr
Eingesetzt: VRW

Letzter Einsatz

19

19.01.2018

Priv. Rauchwarnmelder

Sambugaweg

_____________________________________

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

_____________________________________

Euro-Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

_____________________________________

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit - es kostet nur wenig Zeit

Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird. Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.

Impressum | Kontakt