Einsätze Januar 2013

Nr. 1

01.01.2013
Brandnachschau
Hauptstrasse
Der erste Einsatz für die Feuerwehr Walldorf im Jahr 2013 ließ nicht lange auf sich warten. Leider war der Grund für den Alarm die mutwillige Zerstörungslust von einigen Personen, die ihre Feuerwerkskörper nutzten, um bewusst Schaden anzurichten. Glücklicherweise konnte Schlimmeres verhindert werden.
Aus Sicht der ehrenamtlichen Feuerwehrleute, die deswegen ihren Rutsch ins neue Jahr unterbrechen mussten, wäre ein Jahresbeginn ohne einen solchen provozierten Einsatz schöner gewesen.
Einsatzzeit: 01:04 -01:39 Uhr
Eingesetzt: KEF, RW2, Kdow

Nr. 2

06.01.2013
Wohnungsbrand
Mathias-Hess-Straße
Am Dreikönigstag brach in der Mathias-Hess-Straße in einem Wohnbungalow ein Feuer aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine starke Rauchentwicklung festzustellen.
Unter Atemschutz konnte der Brand schnell lokalisiert und gelöscht werden. Einer der Anwohner wurde dem Rettungsdienst übergeben, eine Katze wurde aus der verrauchten Wohnung gerettet.
Einsatzzeit: 16:07 - 17:55 Uhr
Eingesetzt: Kdow, GW-Mess/ELW, TM30, LF20/20, LF20/24, LF8

Nr. 3

08.01.2013
Mülltonnenbrand
Hauptstraße
Der Brand konnte mittels Kübelspritze abgelöscht werden.
Einsatzzeit: 07:29 - 07:50 Uhr
Eingesetzt: GW-Mess/ELW

Nr. 4

10.01.2013
Brandmeldeanlage
Altrottstrasse
Brandmeldeanlage ausgelöst durch Bauarbeiten. Kein Einsatz für die Feuerwehr.
Einsatzzeit: 9:40 - 10:11 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, TM30, GW-Mess/ELW

Nr. 5

14.01.2013
Kaminbrand
Hebelstrasse
Der Kamin wurde kontrolliert, ein Brand war nicht feststellbar. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.
Einsatzzeit: 23:54 - 00:20 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, LF20/24, TM30, GW-Mess/ELW, Kdow

Nr. 6

15.01.2013
Amtshilfe Rettungsdienst
Nusslocher Strasse
Einsatzzeit: 21:24 - 22:52 Uhr
Eingesetzt: RW2, GW-T

Nr. 7

18.01.2013
Wasser in Wohnung
Thomas-Mann-Strasse
Einsatzzeit: 22:09 - 23:25 Uhr
Eingesetzt: LF8

Nr. 8

20.01.2013
Brandnachschau
Matthias-Hess-Str.
Einsatzzeit: 16:46 - 17:00 Uhr
Eingesetzt: GW-Mess/ELW

Nr. 9

22.01.2013
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
L723
Bei einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem LKW wurde eine Person schwer verletzt. Die Person wurde durch die Feuerwehr Walldorf aus dem Unfallfahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge sowie Reinigung der Fahrbahn blieb die Feuerwehr zur Ausleuchtung der Unfallstelle vor Ort.

Videobericht PR-Video

Einsatzzeit: 15:22 - 19:32 Uhr
Eingesetzt: VRW, RW2, LF20/24, Kef+VSA, Kdow, Kdow2, MTW1

Nr. 10

28.01.2013
PKW-Brand
B39
Ein PKW stand in Vollbrand und wurde mittels Schnellangriff und Schaum abgelöscht.

Einsatzzeit: 15:31 - 16:18 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, LF20/24, KdoW2, KEF+VSA

Nr. 11

31.01.2013
Überlandhilfe
Malsch
In einer Ziegelfabrik in Malsch kam es zu einem Großbrand. Aufgrund der benötigten Wassermenge mussten viele Feuerwehren des Rhein-Neckar-Kreises mit wasserführenden Fahrzeugen an die Einsatzstelle an der Bundesstrasse 3 gerufen werden.
Die Feuerwehr Walldorf unterstützte die Löscharbeiten der örtlichen Feuerwehr mittels Teleskopmast von oben. Bis die Wasserversorgung über Schlauchleitungen aufgebaut war, stellten die beiden Löschfahrzeuge mittels Pendelverkehr die Versorgung des Teleskopmastes sicher.
Die Schadstoffmessungen an der Einsatzstelle sowie in der näheren Umgebung übernahm der Gerätewagen Messtechnik der Feuerwehr Walldorf.

Einsatzbericht Feuerwehr Rhein-Neckar
Videobericht PR-Video

Einsatzzeit: 17:33 - 01:34 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, LF20/24, TM30, GW-Mess/ELW, KdoW

Letzter Einsatz

162

23.11.2017

Verkehrsunfall LKW

BAB6 -> Heilbronn

_____________________________________

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

_____________________________________

Euro-Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

_____________________________________

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit - es kostet nur wenig Zeit

Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird. Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.

Impressum | Kontakt