Einsätze Januar 2012

Nr.1

01.01.2012
Brandmeldeanlage Astor Stift
Alte Friedhofsstraße
Täuschungsalarm - Ausgelöst durch ein Tischfeuerwerk.
Bei diesem Einsatz handelte es sich um den ersten Einsatz 2012 im Rhein-Neckar-Kreis, der die Feuerwehr Walldorf leider bereits zwei Minuten nach Mitternacht alarmierte. Zum Glück konnte jedoch vor Ort schnell Entwarnung gegeben werden.
Einsatzzeit: 00:02 -00:17 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, GW-Mess/ELW, Kdow

Nr.2

01.01.2012
Containerbrand
Hans-Holbein-Straße/Dannheckerstrasse
Nur wenige Minuten nach der Alarmierung durch die Brandmeldeanlage des Astor Stifts kam erneut eine Alarmierung für die Feuerwehr Walldorf. Auf dem Parkplatz des SBK-Marktes brannte ein Kleidercontainer, dieser wurde mit der Schnellangriffsleitung unter PA abgelöscht.
Einsatzzeit: 00:18 -00:50 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, GW-Mess/ELW, Kdow

Nr.3

05.01.2012
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
BAB5 - Richtung Heidelberg
Auf der Autobahn BAB5 Richtung Frankfurt kam es in den Morgenstunden zu einem Unfall. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und war am Waldrand zum Stillstand gekommen. Die erste Meldung, nach der mehrere Personen eingeklemmt sein sollten, konnte zum Glück nicht bestätigt werden.
Die Aufgaben der Feuerwehr beschränkten sich demnach auf die Absicherung der Einsatzstelle, das Abklemmen der Batterie sowie das Ausleuchten der Unfallstelle.
Einsatzzeit: 01:20 -02:21 Uhr
Eingesetzt: VRW, RW2, LF20/24, GW-Mess/ELW, Kdow, KEF mit VSA

Nr.4

08.01.2012
Amtshilfe Rettungsdienst
Kurpfalzstraße
Türöffnung - Person in einer Notlage
Einsatzzeit: 22:22 -23:14 Uhr
Eingesetzt: Kdow, LF 20/24

Nr.5

09.01.2012
Verkehrsunfall ohne eingeklemmter Person
BAB5 Richtung Karlsruhe
Ein Mercedes-Sprinter ist auf einen LKW-Anhänger aufgefahren. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war keine Person eingeklemmt. Durch den Zusammenstoß wurde der Tank des Sprinters beschädigt und der auslaufende Kraftstoff mußte eingedeicht und aufgefangen werden.
Einsatzzeit: 13:17 -14:00 Uhr
Eingesetzt: VRW, RW2

Nr.6

09.01.2012
B291
Busbrand
Ein Kabel hatte sich im Bus entzündet. Der Brand war bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte durch den Fahrer mit einem Feuerlöscher gelöscht worden.
Einsatzzeit: 16:45 -17:15 Uhr
Eingesetzt: Kdow, LF 20/24

Nr.7

17.01.2012
B39 - Kartbahn
Brand eines Geräteanhängers
Die schwarze Rauchsäule war schon von weitem sichtbar. Auf einer Ackerfläche brannte ein Geräteanhänger zur Rohrnetzreinigung in voller Ausdehnung. Der Motor hatte sich aus unbekannten Gründen selbstentzündet. Der Brand wurde gelöscht. Durch die frostige Witterung mußte der Bauhof verständigt werden um den angrenzenden Radweg, der sich durch das Löschwasser in eine Eisfläche verwandelt hatte, mit Salz abzustreuen.
Einsatzzeit: 08:21 - 10:00 Uhr
Eingesetzt: LF 20/20, LF 20/24

Nr.8

18.01.2012
Brandmeldeanlage FOM Partnerport
Altrottstraße
Täuschungsalarm - Ausgelöst durch Bauarbeiten.
Einsatzzeit: 14:21 -14:52 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, GW-Mess/ELW, TM30

Nr.9

18.01.2012
Mülleimerbrand
Johann-Jakob-Astor Straße
Ein Mülleimer an einer Bushaltestelle war in Brand geraten. Der Brand wurde mit der Kübelspritze abgelöscht.
Einsatzzeit: 21:22 -21:39 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, Kdow

Nr.10

22.01.2012
Wohnungsbrand
Stiftstraße
Gemeldet wurde ein Wohnungsbrand mit einer vermissten Person. Nach dem Absuchen der Räumlichkeiten stellte sich heraus, dass Essen auf dem Herd angebrannt war und die Bewohnerin nicht mehr in der Wohnung. Der Herd wurde abgeschaltet und die Wohnung wurde belüftet.
Einsatzzeit: 13:14 - 14:00 Uhr
Eingesetzt: LF20/20, LF20/24, TM30, GW-Mess, Kdow

Nr.11

27.01.2012
Wasser im Keller
Kolpingstraße
Das Wasser wurde mit dem Wassersauger aufgenommen.
Einsatzzeit: 13:35 -14:20 Uhr
Eingesetzt: LF8

Letzter Einsatz

162

23.11.2017

Verkehrsunfall LKW

BAB6 -> Heilbronn

_____________________________________

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

_____________________________________

Euro-Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

_____________________________________

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit - es kostet nur wenig Zeit

Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird. Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.

Impressum | Kontakt