Einsätze Januar 2011

Nr.1

01.01.2011
Kleinalarm- Wasser im Keller
Kurpfalzsstraße
Durch einen Defekt lief Wasser in einen Keller. Das Wasser wurde mit einem Wassersauger beseitigt.
Einsatzzeit: 15:47 - 17:00 Uhr
Eingesetzt: LF8, MTW1

Nr.2

02.01.2011
Brandalarm- PKW Brand
Autobahn BAB 5 Fahrichtung Karlsruhe, Parkplatz Mönchberg
Bei Ankunft stand der PKW in Vollbrand. Das Feuer wurde mit einem C- Rohr gelöscht.
Einsatzzeit: 10:32 - 12:05 Uhr
Eingesetzt: LF20/24, LF20/20, KEF mit VSA, KdoW2

Nr.3

13.01.2011
Techn. Hilfeleistung Überland
Helmstadt Bargen
Wegen Hochwasser wurden 500 Sandsäcke befüllt und nach Helmstadt Bargen gefahren.
Einsatzzeit: 17:11 -22:00
Eingesetzt: LF 20/24, RW 2, GW-Transport, KdoW

Nr.4

19.01.2011
Kleinalarm- Türöffnung
Nusslocher Straße
Tür war bereits offen. Kein Einsatz für die Feuerwehr.
Einsatzzeit: 17:33 - 17:48 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24

Nr.5

28.01.2011
Brandalarm- Brandmeldeanlage SAP AG
Dietmar-Hopp-Allee
kein Einsatz für die Feuerwehr
Einsatzzeit: 08:26 - 09:05 Uhr
Eingesetzt: LF20/24, LF20/20, TM30, GW-Mess/ELW

Nr.6

28.01.2011
Kleinalarm- Person in Aufzug
Hopp-Stift, Badstraße
Eine leicht verletzte Person wurde aus dem Fahrstuhl befreit
Einsatzzeit: 16:33 - 17:03 Uhr
Eingesetzt: LF 20/24

Nr.7

29.01.2011
Kleinalarm- Flächenbrand
Kreisel B291, Rennbahnstrasse
Ein Flächenbrand von ca. 10x10 Meter wurde mit einem C-Rohr gelöscht
Einsatzzeit: 15:24 - 15:58 Uhr
Eingesetzt: LF 20/20

Letzter Einsatz

162

23.11.2017

Verkehrsunfall LKW

BAB6 -> Heilbronn

_____________________________________

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg

Seit dem 01.01.2015 gilt auch in Baden-Württemberg eine Rauchmelderpflicht.

_____________________________________

Euro-Notruf 112

Seit 2008 sind Feuerwehr und Rettungsdienst europaweit unter der 112 erreichbar.

_____________________________________

Helfen Sie der Feuerwehr bei ihrer Arbeit - es kostet nur wenig Zeit

Mitglieder einer Freiwillige Feuerwehr sind rund um die Uhr bereit ihre Freizeit zu opfern, um anderen zu helfen. Helfen auch Sie mit, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer nicht unnötig erschwert wird. Achten Sie bitte im Alltag auf diese Punkte.

Impressum | Kontakt